Jahreshauptversammlung des Deutschen Alpenvereins in Koblenz mit Neuwahl des Präsidenten

Am 18. und 19. November fand die diesjährige Hauptversammlung des DAV in Koblenz statt. Rund 600 Delegierte aus 240 Sektionen setzten dort ein weiteres klares Zeichen in Richtung Klimaschutz und Nachhaltigkeit - diese Ziele sind im neuen DAV-Leitbild zentral verankert. Die neuen Förderrichtlinien zum Klimafonds und zu den Baumaßnahmen bei Hütten wurden verabschiedet. Für den Spitzen- und Leistungssportbereich im DAV soll eine Evaluierung vorgenommen werden - dazu wurden die Themenbereiche und die Projektstruktur beschlossen. Ebenso soll von einer Arbeitsgruppe überprüft werden, ob Skibergsteigen als olympische Sportart mit Leitbild und Satzung vereibar sind.

Josef Klenner wurde nach 25 Jahren an der Spitze des DAV in großer Dankbarkeit und sehr emotional verabschiedet. Am Freitagabend gab es dazu einen kleinen Festakt, bei dem Josef Klenner mit den Delegierten und vielen Ehrengästen anstoßen konnte. Am Samstagnachmittag wurde er außerdem zum Ehrenpräsidenten des DAV ernannt. Den Werdegang des scheidenden Präsidenten zeigt ein Porträt auf alpenverein.de.

Der mit überwältigender Mehrheit neu gewählte Präsident Roland Stierle sagte im Anschluss an die Versammlung: "Ich bin sehr glücklich, zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Präsidium einen Verband leiten zu dürfen, der sich so konsequent an der Zukunft orientiert." Roland Stierle ist 69 Jahre alt und war seit 2014 Vizepräsident. Ein ausführliches Porträt stellt ihn auf alpenverein.de vor.

Neu zu besetzen waren auch zwei Vizepräsidentschaftsposten. Zum einen stellte sich Vizepräsidentin Melanie Grimm zur Wiederwah: sie wurde mit 97,71 Prozent in ihrem Amt bestätigt. Neuer zweiter Vizepräsident ist Ernst Schick, der diese Funktion von Roland Stierle übernimmt.

Alle weiteren Informationen zur Hauptversammlung, zu den Auszeichnungen und Ehrungen sowie zum Geschäftsbericht gibt es auf alpenverein.de. Die Hauptversammlung 2023 wird vom 10. bis 11. November von der Sektion Lindau ausgerichtet.